sesjaM-112.jpg

Lebenslauf

Marcin Fleszar, Preisträger großer Klavierwettbewerbe, ist ein Pianist, der brillante Virtuosität mit der Poesie der Musik verbindet.

Seine Interpretationen  sind "durch und durch bezaubernd" (ClassicsToday)  – „seine Musik berührt das Herz“  (Anzeiger Burgdorf).

 

Fleszar teilt seine Leidenschaft  durch eine breite Palette von Musiktraditionen und Tasteninstrumenten, einschließlich historischer Instrumente und der Orgel.  

 

In seinem Debütalbum für Rubicon Classics im Jahr 2020 spielt er die zeitlose Suite in a-Moll von J.Ph. Rameau auf dem Klavier, anstatt des traditionellen Cembalos,

und verbindet so die alte Instrumententechnik mit der modernen.

Um auf das 210-jährige Jubiläum von Robert Schumann hinzuweisen, wählte Marcin Fleszar für die zweite Hälfte des Albums die "Davidsbündlertänze" aus, die der Komponist seiner zukünftigen Frau Clara Wieck als heimliches Verlobungsgeschenk machte.

Der improvisatorische Charakter der Musik, ihr tieferer Sinn, der sich in den rhetorischen Figuren verbirgt, und die verschiedenen Farben und Schattierungen der Harmonien sind das Markenzeichen von Fleszars künstlerischem Schaffen.

 

Marcin Fleszar wurde in Polen, der Heimat von Frédéric Chopin, geboren.

Seine Faszination für den Komponisten führte dazu, dass er alle Kompositionen von Chopin in sein umfangreiches Konzertrepertoire aufnahm.

Unter der Leitung von Maria Jõao Pires war Marcin Fleszar Artist-in-Residence in  die Königin-Elisabeth-Musikkapelle,"(...) einem angesehenen internationalen Exzellenzzentrum für die künstlerische Ausbildung außergewöhnlich begabter junger Musiker (...), der musikalischen Elite von morgen (...)"

 

Als engagierter Kammermusiker tritt Fleszar seit 2011 mit Agata-Maria Raatz im DUO Violine & Klavier auf.

"Marcin Fleszar ist ein Pianist,
der über große Sensibilität und bemerkenswerte instrumentale Fähigkeiten verfügt."

                                - Louise Hopkins

Festspiele

XI  Festival de Música de Cámara

Musiguenza , 2016

Beethoven-Musikkapellenfestival in Flagey-Brüssel , 2014  

 

Murten Classics Festival, 2014

VII Festival de Música de Cámara,

Musiguenza 2013

 

Schweizer Kammermusikfestival in Adelboden, 2012

 

F. Chopin Festival in Genf, 2012

 

Yehudi Menuhin Festival in Gstaad, 2011

 

La Folle Journée de Varsovie in Warschau, 2010

 

«Schweizer Chopin-Festival» - Konzertreihe

(Zürich, Basel, Bern), 2010

 

F. Chopin Festival in Duszniki Zdroj, 2009

 

BEKB After Business Konzerte, 2006

 

Einstein Biennale in Bern, 2005

_____________________ ________________________

Ausbildung

Enrico Pace

Maria Jõao Pires

Rena Shereshevskaya

   Alter                      36

   ___________________________________________

  

Wettbewerbe

 

1. Preis beim Internationalen Jean Francaix  Musikwettbewerb in Paris (Vanves), 2015

​​

Preisträger des Kiefer Hablitzel Musikpreises in Bern 2008 & 2009

 

4. Preis beim Chopin National

Wettbewerb in Warschau, 2008

​​

1. Preis beim 9. Internationalen        

Wettbewerb für musikalische Interpretationen 

in Lausanne, 2007

 

Preisträger von „Odd Fellows Musikpreis“in Bern, 2006

3. Preis beim 10. Internationalen Chopin  Klavierwettbewerb in Szafarnia, 2001

  

 

2. Preis im 5. Nationalen Klavier          Wettbewerb in Zagan, 2000